ZTE gewinnt iF Design Award 2020 für seine 5G-Basisstationen

2020-02-25

Der chinesische Unternehmens-, Verbrauchertechnologie- und Telekommunikationsanbieter ZTE hat für die 5G-Basisstationen Leaf Veins den iF Design Award 2020 gewonnen. Die Serie der 5G-Basisstationen nutzt Multi-Antennen-Technologie, um die Frequenzauslastung zu verbessern und den Anforderungen an moderne Netzwerktechnik gerecht zu werden.

Das Design der 5G-Basisstationen Leaf Veins ist von Pflanzenblättern inspiriert. Die Verzahnungen der bionischen Blätter in den 5G-Basisstationen können Wärme genauso schnell ableiten wie die Blätter einer echten Pflanze. Unterschiedliche Formen der Blattadern, wie beispielsweise palmenartig oder parallel und gerade, ermöglichen zudem den Einsatz in tropischen, gemäßigten und kalten Klimazonen, sodass auch unterschiedliche Anforderungsszenarien beim Stromverbrauch erfüllt werden. 

Darüber hinaus wurde das V-Zahn-Wärmeableitungsdesign, das sich an dem Aufbau der Blattadern orientiert, bei den kommerziellen 5G-Basisstationen von ZTE benutzt. Durch die Integration des PCI-Materials und das spezielle Design kann die Wärmeableitungseffizienz erheblich verbessert und gleichzeitig die Temperatur der Kernkomponenten sowie des gesamten Systems reduziert werden. 

Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung für unabhängige Innovation aus dem Hause ZTE und würdigt die Fertigkeiten des Unternehmens im Bereich Industriedesign. Auch in Zukunft wird ZTE im Bereich Industriedesign mit großem Engagement weiterforschen und Innovationen vorantreiben.

0